FEHMARN CUP
Turnierregeln:

Der Fehmarn Cup wird nach den Regeln der FIFA und des Deutschen Fußball Bundes (DFB) gespielt.

Altersklassen
B Juniorinnen: Jahrgang 2002/2003 (Mannschaftsstärke: 7)
C Junioren: Jahrgang 2004/2005 (Mannschaftsstärke: 11)
D Junioren: Jahrgang 2006/2007 (Mannschaftsstärke: 9)
E Junioren: Jahrgang 2008/2009 (Mannschaftsstärke: 7)

Alle Spieler müssen eine gültige Spielerlaubnis vorlegen (Spielerpass).
Turnierleitung und Schiedsrichter sind berechtigt, jederzeit Kontrollen vorzunehmen.


Spielzeiten
B Juniorinnen und C Junioren 2 x 20 min.
D und E Junioren 2 x 15 min.

Bälle
Größe 5 für C Junioren/innen
Größe 5 (350 g) für D Junioren/innen
Größe 5 (290 g) für E Junioren

Vorrunde
Die Mannschaften werden in Gruppen unterteilt. Für einen Sieg gibt es drei Punkte, für ein Unentschieden einen Punkt und für eine Niederlage null Punkte. Bei Punktgleichheit entscheidet folgende Reihenfolge:
Tordifferenz
meist geschossene Tore
direkter Vergleich
Neun-/Elfmeterschießen nach den Regeln der FIFA
Bei den E Junioren kommen die Gruppensieger und die Gruppenzweiten ins Viertelfinale. Bei den D- und C-Junioren kommen die Gruppensieger ins Viertelfinale, sowie die Sieger der Play-Off Spiele. Die Play-Off Spiele bestreiten die Tabellenzweiten und der Beste Tabellendritte!

Play-offs & Finals
Bei den Play-Offs, den Viertel-, Halb- und den Finals erfolgt bei Remis ein Neun-/Elfmeterschießen. Es wird nach den Regeln der FIFA verfahren, dabei gilt: pro Mannschaft – 5 Spieler, die sich nach dem Schlusspfiff auf dem Spielfeld befinden müssen. Bei den B Juniorinnen spielen die Tabellenersten und Tabellenzweiten über Kreuz das Halbfinale und die Sieger das Finale.

Spielberichtbogen/ Spielerpässe / Auswechselspieler
Alle Mannschaften füllen vor Turnierbeginn den Fehmarn Cup - Spielberichtbogen aus und geben ihn mit den Spielerpässen bei der Turnierleitung ab.
Nach Prüfung erfolgt die sofortige Rückgabe der Spielerpässe. Spielerlisten die über DFBnet ausgedruckt mit gebracht werden, werden auch anerkannt!
Bei den B Juniorinnen, C und D Junioren darf man pro Spiel höchstens vier Austauschspieler einsetzen. Ein ausgewechselter Spieler darf im gleichen Spiel wieder eingesetzt werden.
Sollten Mannschaften mit mehr als 15 Spielern anreisen, so ist eine Erhöhung des Auswechselkontingentes, nach Absprache mit dem Gegner und dem Schiedsrichter vor Spielbeginn möglich!
Bei den E Junioren dürfen beliebig viele Spieler ein und ausgewechselt werden!

Trachten/ Trikots
Die Trikots müssen mit Nummern versehen sein. Meint der Schiedsrichter, die Farben nicht auseinander halten zu können, muss die im Spielplan erstgenannte Mannschaft Austauschtrikots oder ihre Trainingsleibchen anziehen.

Antritt
Die Mannschaft soll 10 Minuten vor Spielbeginn umgezogen auf dem Platz sein.Der Betreuer hat die volle Verantwortung für seine Spieler. Alle Spieler müssen Schienbeinschützer tragen. Mannschaften, die ohne Grund dem Spiel fern bleiben, verlieren mit 0:3.

E-Junioren
Die Abseitsregel gilt nach dem Schleswig-Holsteinischen Fußballverband nicht.
Beim Zurückspiel zum Torwart darf dieser den Ball mit den Händen nehmen.
Die Regel des Feldverweises bei verhinderter Tormöglichkeit gilt nicht.
Der Torwart kann den Abstoß dadurch vornehmen, dass er den Ball vom Boden oder von den Händen kickt oder dadurch, dass er den Ball wirft.

Schiedsrichter
Die Schiedsrichter gehören zum DFB.

Spielstrafen
1. Verwarnung = gelbe Karte,
2. Verwarnung = 5 Minuten Zeitstrafe.
3. = Platzverweis mit roter Karte.
Ein Spieler, der des Feldes verwiesen worden ist, ist automatisch im nächsten Spiel gesperrt.
Die Jury kann über weitergehende Spielsperren befinden.

Spielbestätigung
Nach jedem Spiel unterschreiben die Betreuer den Fehmarn-Cup-Spielbogen - bestätigen damit das Ergebnis.

Proteste
Die Jury/Turnierleitung besteht ausschließlich aus Trainern des SHFV mit gültiger Lizenz. Proteste müssen nach dem Spiel vom verantwortlichen Betreuer eingereicht werden. Die Protestgebühr beträgt 30,00 Euro. Die Jury behandelt keine Proteste, die Tatsachenentscheidungen betrifft. Die Entscheidungen der Schiedsrichter im Spiel nach Regel 5 der FIFA-Vorschrift sind endgültig. Mannschaften, die sich grob unsportlich verhalten oder das Alkohol- und Drogenverbot missachten, können vom Turnier ausgeschlossen werden.

Spielprogramm
Die Turnierleitung hat das Recht, das Spielprogramm zu ändern. Sollte das Turnier wegen einer extremen Wetterlage unterbrochen werden müssen, ist es sogar vorstellbar, nur die ersten beiden Spieltage der Vorrunde durchzuführen und bereits dann mit den Play-offs zu beginnen.

Die Turnleitung wünscht allen Mannschaften den gewünschten Erfolg. Der Fehmarn Cup sollte geprägt sein von gegenseitiger Fairness. Der Spaß sollte vor dem Ergebnis stehen.